Blau-weiße Dominanz der Nachwuchsläufer aus Hilden beim 25. Neandertal-Lauf

Paul Lechtape nach seiner Siegerehrung mit dem verdienten Siegerpokal

Beim 25. Neandertal-Lauf im benachbarten Erkrath erzielten wiederum vor allem die Nachwuchsläufer der LG stadtwerke hilden des TuS Hilden 1896 e.V. Top-Leistungen. Die ersten beiden Tagessiege gingen im Volkslauf über 5km an Philipp Raible (U14; 19:30 Min.) und Valentin Hülfenhaus (U16; 19:46 Min.). Silber und Bronze gingen in der Klasse U14 zudem an Simon Engels (21:35 Min.) sowie an Niklas Hilse (21:41 Min.). Raphael Hülfenhaus (23:20 Min.) und Jan Tkacik (23:58 Min.) belegten die Plätze 6 und 10 in der Klasse U14. Dr. Thomas Hilse wurde mit 21:43 Min. auf Platz 8 bei den Männern gewertet.

Bei den nachfolgenden gut besuchten Läufen in den Schülerklassen gingen die Athleten der LG stadtwerke hilden lediglich in den beiden Läufen der Klasse U12 (m/w) an den Start: Die Tagesbestzeit erzielte auf dem profilierten 1km langen Rundkurs Paul Lechtape mit 3:40 Min., der mit dieser Zeit den Siegerpokal der Schülerklasse U12 gewann. Laurens Hilse folgte mit 4:16 Min. auf Platz 8, was zugleich Platz 2 in der Klasse M10 bedeutete. Bei den Schülerinnen belegte Anna Linnemann mit 5:01 Min. Platz 20 (Platz 12 in W10).

Der abschließende Hauptlauf über 14,1 km führte die gut 500 Teilnehmer bei nahezu idealen Bedingungen, abgesehen von dem starken Gegenwind auf den ersten 3 km, durch das Naturschutzgebiet Bruchhausen und das mit zahlreichen Steilpassagen gespickte Neandertal. Respektable Leistungen erzielten in der Altersklasse W45 Karin Riemer (1:16:34 Std.), die aufgrund einer Verletzung nach der Hälfte der Strecke nur mit halber Kraft ins Ziel lief, sowie Gaby Lehmann (1:18:14 Std.). In der Altersklasse M45 waren erfolgreich Willy Bexkens (1:00:20 Std.), Martin Hülfenhaus (1:09:15 Std.) und Alexander Riemer (1:16:36 Std.) sowie Marcus Krumbholz (57:28 Min.) in der Altersklasse M50.

Alle Ergebnisse auf einen Blick HIER

 

Zurück