Simon Büttgen LVN Vizemeister

Simon Büttgen von der LG stadtwerke hilden unterzog sich am vergangenen Sonntag im Rahmen der Nordrhein Hallenmeisterschaften in Leverkusen erfolgreich einem Schnelligkeitstest.
So wusste der 27 jährige Langstreckler über 3000m in 9:03,20min und einem zweiten Rang durchaus zu überzeugen. Diese Leistung ist umso höher einzuschätzen, wenn man bedenkt, dass Simon diese "Tempoeinheit" voll aus dem Marathontraining bestritt.

"Im Mai möchte ich in Düsseldorf an den Start gehen und laufe momentan dementsprechend hohe Kilometerumfänge. Deshalb war dieses Hallenrennen eine willkommene Abwechslung zu den hohen Laufumfängen in den letzten Wochen", so der sichtlich zufriedene LGswh Athlet nach dem Rennen. Büttgen hielt sich zu Beginn des Rennens im hinteren Drittel des Feldes auf und ließ sich von den anfänglichen Tempowechseln an der Spitze des Feldes nicht beirren, sondern spulte kontinuierlich Runde für Runde ab. Nach 2000m hatte er sich bereits auf den vierten Rang vorgelaufen, konnte dann in der Schlussphase nochmals deutlich zulegen und mit einem starken Finish letztendlich die Vizemeisterschaft bejubeln.

Nach diesem Ausflug unter das Hallendach gilt das Hauptaugenmerk der kommenden Wochen erneut, möglichst hohe Umfänge zu laufen. So werden der lange Dauerlauf sonntags von mindestens 30km Länge und Wochenumfänge von 130-150km zum Pflichtprogramm das Hildener Athleten gehören.

Um dies bei den momentan eher bescheidenen Witterungsbedingungen auch kontinuierlich realisieren zu können, wird er sich gemeinsam mit Top Athletin Franziska Scheffler schon Anfang Februar in wärmere Gefilde verabschieden. So zieht es die beiden in das erste Trainingslager der Saison auf die Kanaren nach Lanzarote.

Die kompletten Ergebnisse der Meisterschaft gibt es HIER

Zurück