Sanaa Koubaa kommt langsam in Form

Nach einem vierwöchigen Höhentrainingslager mit dem Deutschen Leichtathletikverband in Flagstaff/USA nutzte Sanaa Koubaa am vergangenen Wochenende den Citylauf in Korschenbroich zu einer ersten Formbestimmung.
Im internationalen Frauenfeld über 5km belegte sie einen guten 10. Platz und war damit beste deutsche Läuferin. Die Zeit von 16.46min entsprach fast ihrer Zeit aus dem letzten Jahr, so dass sie auf eine ähnlich gute Entwicklung wie in der letzten Saison hofft, in der sie den 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften errang und bei den Europameisterschaften in Helsinki den Endlauf erreichte.
Nach einigen gesundheitlichen Störungen im Verlauf des Wintertrainings geht ihr Trainer Wolfgang Kamps sogar davon aus, dass Sanaa in der Lage sein wird, die WM-Norm von 9.39min zu knacken und im August in Moskau zu starten.
Die ersten intensiven Wettkämpfe in Pliezhausen und Rehlingen werden zeigen,
ob diese Hoffnung berechtigt ist.

Zurück