Top Resultate in Dortmund

Am 03. Februar stand das alljährliche Hallensportfest des B.V. Teutonia Lanstrop für Dr. Thomas Hilse, Laurens Hilse, Niklas Hilse, Lenja Wiechers und Franka Wiechers auf dem Wettkampfplan. In einer entspannten Atmosphäre war Niklas als erster an der Reihe: Über die 200 m-Sprint-Distanz gewann er in 25,39 seinen Lauf und wurde in der männlichen U20 Vierter. Kurz danach bewältige auch sein Vater Thomas diese Disziplin in einer respektablen Zeit (27,26 s / 14. Platz). Beide starteten im Tagesverlauf auch noch über die kurze Sprint-Strecke: Thomas schaffte die 60 m in 8,54s (22. Platz) und Niklas sprintete in 7,96s auf den 3.Platz (U20).

Als drittes Mitglied der Familie Hilse überraschte Laurens mit bemerkenswerten Leistungen. Auch wenn er im Training überwiegend in Willys Truppe lange Distanzen läuft, startete er diesmal aus einer Laune heraus im Weitsprung und über 60 m-Sprint. Ihm gelang ein Satz auf 5,31m im Weitsprung. Dies bedeutete 3. Platz in der AK M15 und zugleich die Qualifikations-A-Norm für die LVN Nordrheinmeisterschaften im März. Diese holte er sich danach auch noch im 60 m-Sprint, den er in 8,33 s absolvierte (9.Platz).

Die Schwestern Lenja und Franka Wiechers traten jeweils über 800m an. Lenja erzielte eine Zeit von 2:42,71s, was Platz 4 in der AK W12 bedeutete. Franka erreichte in 2:31,61s den 5.Platz (W15) und qualifizierte sich mit dieser Zeit ebenfalls für LVN Nordrheinmeisterschaften.

Zurück